Hilton AC 205 Meine erste Anlage war die Hilton AC 205. Die Anlage habe ich im Sommer 97 gekauft. Sie ist sehr robust und hat noch nie den Dienst verweigert. Für das Callen mit Schallplatte ist die Anlage sehr gut geeignet. Sie hat auch einen geregelten vorverstärkten Eingang für den Anschluß von Laptop oder MD etc.
Musikleistung: 2 x 130W/4Ohm
Maße: 40 cm x 35 cm x 14 cm
Gewicht: 9 kg
die Hilton gibt´s bei Roland Federle
Solton SA 400 Das Klangbild der Solton ist sehr natürlich, die Sprache ist auch bei lauter Musik sehr gut verständlich
Technische Daten:
Belastbarkeit: 400 W sinus (ab 150Hz)
Frequenzbereich: 70 - 18000 Hz
Maße: 27,5 cm x 63,5 cm x 23,5 cm
Gewicht: 13,5 kg
Die Solton Lautsprecher habe ich bei Roland Federle gekauft.
MDSA 200 Meine zweite Anlage war die MDSA200
Technische Daten:
Gewicht: 1,5 kg ( incl. MZ-R30 )
Abmessungen: B:227 mm T:115 mm H:65 mm
Leistung ( Hauptverst.): 1x200 W sinus an 4 Ohm
Leistung ( Monitorverst.): 1x60 W sinus an 4 Ohm
Die Anlage hat Klaus Marahrens für mich gebaut.
MD-Player
Sony MZ-R35
Verifizierter MD-Player
Geschwindigkeits-Regulierung über MDSA200
Pause/Reset/Loop steuerbar über die umgebaute Remote
umgebaute Remote speziell umgebaute Remote
zur Steuerung des verifizierten MD MZ-R35
Blaue Tasete = Pause / Rote Taste = Reset / Gelbe Taste = Repeat
oder zur Steuerung von Winamp bzw. von CallersCaddy über den ComControl
NUR mit der MDSA200
Kompaktanlage
Behringer EPA 150 Portable PA

EPA150 bei Thomann
Link zu einem Bild bei Thomann Meine dritte Anlage ist die EPA150 von Behringer. Die Anlage hat 3 Mikrofoneingänge einen Stereo-Line-In. Sie arbeitet in Stereo und bringt 2x 75 Watt. Für die Lautsprecher braucht man andere Stative oder Adapter für um sie auf die herkömmlichen Boxenstative zu stellen. Ideal ist die kompakte Bauform. In einem Koffer sind Mischpult mit Endstufe, 2 Lautsprecher und Platz um Lautsprecherkabel, Stromkabel und 2 Cinchkabel für die verbindung zum Laptop unter zu bringen. Um auch hier mit der Remote arbeiten zu können braucht man eine zusätzliche Technik. s´Käschtle! siehe unten.

s´Käschtle

Remote
(stereo)

Schaltplan als PDF
Platinenplan als PDF
dieser Lautstärkeregler (Remote) arbeitet in Stereo und ist mit der Hilton-Remote kompatibel. Das Bauteil ist aktiv und benötigt ein Netzteil mit 12-15 Volt.
Vorteil: ich kann mit der normalen Hilton-Remote (20 KOhm-Poti-mono) eine Stereo-Klangquelle steuern, und kann dieses Signal an jede x-beliebige Anlage mit Line-In anschließen.
Da ich schon einige Anfragen hatte, habe ich mich entschlossen den Schaltplan allen zur Verfügung zu stellen. Ich habe nicht die Zeit für Euch die Remote zu bauen, aber ich denke jeder der mit einem Lötkolben umgehen kann, kann das Ding selber bauen. Ich finde alle sollen was davon haben. Meine Bitte an Euch ist mir Verbessungsvorschläge zukommen zu lassen, ich stelle sie dann hier ein. Joe Kromer hat die erste Version schon eine Zeit lang zum Testen. Erfahrungen mit der Remote könnt Ihr bei Ihm erfragen.
Übrigens, auf Facebook hab ich eine offene Gruppe "Remote für Squaredancecaller" geöffnet. Wer Lust hat meldet sich einfach an.
umgebaute Remote speziell umgebaute Remote
zur Steuerung von Winamp bzw. von CallersCaddy über den ComControl.
Ich habe ein 8-adriges Kabel verwendet. 2 Adern für das Mikro, 2 Adern für die Remote und für 3 Tasten die anderen 4 Adern. Über das Tool ComControl kann man mit jeder Taste bis zu 3 Tasten emulieren.
Z.B. Click, Doppel-Click oder Hold (1 sec).Blaue Tasete = Pause/Fade Out / Rote Taste = Reset/Stop / Gelbe Taste = Repeat/Pilot-Square
Software
CallersCaddy
von David Goebel
Callers Caddy ist ein mehrsprachiges Programm zur Verwendung von digitalen Liedern (z.B. MP3, MIDI, usw.) zum Square Dance Callen mit Laptop oder Notebook.
Kombiniert mit Winamp und den Plugins Pacemaker und ComContrl ist die Bedienung sehr komfortabel.
Das Programm und eine komplette Beschreibung des Programms ist auf folgender Homepage cc.davidgoebel.de/ verfügbar.
Winamp
(download hier)
Winamp wird benötigt um die mp3-Dateien abzuspielen. Das Programm CallersCaddy steuert den Winamp und das Plugin Pacemaker
Pacemaker
(download hier)
Das Plugin Pacemaker ist zur Regulierung der Tonhöhe und der Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit kann verändert werden ohne die Tonhöhe zu ändern und die Tonhöhe kann verändert werden ohne Einfluss auf die Geschwindigkeit.
Comcontrol
(download hier)
Anleitung
für die Steuerung von Winamp bzw. CallersCaddy über den Seriellen port. mit einem Adapter von der MDSA zum Computer können die Tasten an der Remote zur Steuerung von Winamp und/oder eines Aktiven Programms benutzt werden. Dem jeweiligen aktiven Fenster, in meinem Fall CallersCaddy, können Tastaturbefehle gegeben werden. Z.B. F5 für Start usw. Jede Taste kann im ComCtrl doppelt belegt werden einfaches und doppeltes Click. Somit habe ich mit meiner Remote 6 versch. Befehle. Selbst mit einem Adapter Cinch-Buchse auf Serial (Pin 1+4) kann jede Original Hilton-Rmote verwendet werden. Dann mit 2 Befehlen, z.B. F6 Pause und F9 Loop ein/aus.
usb-serial-Adapter wird benötigt für den Anschluß der MDSA (speziell von Klaus Marahrens umgebaute Remote) bzw. meine speziell umgebaute Remote an den Computer wenn kein Serieller Port vorhanden ist.
Microfon
Electro-Voice 767B
Das EV 767 ist sehr gut geeignet für Gesang bzw. Sprache. Speziell im Nahbesprechungsbereich wird die Sprache sehr deutlich und die Umgebungsgeräusche nahezu gar nicht übertragen. Dadurch gibt kaum Rückkopplungen. Durch den Kunststoffgriff werden Griffgeräusche sehr gut unterdrückt. Das Mikrofon hat ausserdem noch einen Low-Cut-Filter um Bässe etwas abzusenken. (Zusatz "B" im Namen)
Microfon
Electro-Voice 967
Das EV 967 ist sehr gut geeignet für Gesang bzw. Sprache. Es ist noch etwas hochwertiger wie das 767. Der Frequenzgang unterscheidet sich nur minimal.Der Kopf ist im gegensatz zum 767 flach. Man muss sich etwas daran gewöhnen, zwingt einem aber dazu das Mikro gerade vor sich zu halten. Auch hier werden Umgebungsgeräusche nahezu gar nicht übertragen und es gibt ebenfalls kaum Rückkopplungen. Das Mikrofon hat auch einen Low-Cut-Filter um Bässe etwas abzusenken.
Mischpult
Eurorack MXB1002
Dies ist ein kleines kompaktes Mischpult mit mehreren Mikrofoneingängen. Ich benutze es gerne bei Specials. Zum Einen kann ich mehr als 2 Mikrofone einstecken, und die Möglichkeiten zur individuellen Klangeinstellung für jedes Mikrofon sind ideal um den Sound auf die Halle abzustimmen. In Kombination mit dem Käschtle können bis zu 4 Remotes verwendet werden.
Endstufe
TA850
Endstufe mit 2x400 Watt RMS.
Diesen Verstärker benutze ich ausschließlich an Special in Verbindung mit dem Mischpult. Mit dieser Kombination steht genug Leitstung zur Verfügung um die kleinere und mittlere Hallen zu beschallen. Das Eurorack-Mischpult, der TA850 und die 2 Solton-Speakers sind eine ideal Kombination an Special.
Den Verstärker habe ich bei Thomann gekauft
Line-Booster
von der Firma Hilton
Wenn das Notebook einfach zu wenig Power am Line-Out bringt, dann hilft dieser kleine Helfer, genannt LineBooster. Den gibts in Stereo und Mono. Die Mono-Version hat ebenfalls Stereo-anschlüsse, welche dann im Gerät gebrückt sind. Das Gerät funktioniert ohne jegliche Stromversorgung - einfach durch Anpassung der Anschlüsse. Auch Störgeräusche empfindet man jetzt wesentlich weniger, da das Nutz-Signal um einiges lauter ist als das Netzbrummen. Einen Entstör-Filter wie oben beschrieben empfehle ich trotzdem.
Wie alle Hilton-Produkte gibt´s das Teil bei Roland Federle